Hochschule dual - Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft

Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft

Neuigkeiten

22.02.2017

Wissenschaftliche Untersuchung zum dualen Studium

Wir freuen uns, Ihnen die ersten Ergebnisse der Dissertation von Miriam Weich, Geschäftsführung von hochschule dual in Elternzeit,  zum Themenbereich "Studieneingangsvoraussetzungen bei Studienanfängern in dualen und nicht dualen Studiengängen" vorstellen zu dürfen.

Im Rahmen ihrer Dissertation hat Frau Miriam Weich Studierende des dualen und regulären Studiums an bayerischen HAWs im Hinblick auf Noten, Selbstkompetenz und Schlüsselkompetenzen in zwei Studien befragt. Die erste Befragung fand zu Beginn des Studiums statt, die zweite im vierten Studienmodelljahr. Anfänger in dualen Studiengängen zeichneten sich durch eine bessere Hochschulzugangsnote aus, waren von ihren kognitiven Fähigkeiten überzeugter und beschrieben sich als lernbereiter und selbständiger als reguläre Studienanfänger. Frau Weich war von 2006 bis 2013 Geschäftsführerin von hochschule dual und befindet sich aktuell in Elternzeit. 

Informationen und Links zu den Publikationen finden Sie hier:

"Studienstart: Dual oder normal?" (2016)
In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Springer Verlag
http://link.springer.com/article/10.1007/s11618-016-0717-z


"Macht es einen Unterschied ob man dual oder regulär studiert?" (2016)
In: Fasshauer, U; Severing, E. (Hrsg.): Verzahnung beruflicher und akademischer Bildung. Duale Studiengänge in Theorie und Praxis. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 135-156.
https://www.agbfn.de/dokumente/pdf/agbfn_19_weich_kramer.pdf