Hochschule dual - Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft

Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft

Studieninteressierte

hochschule dual ist international

Auch im Rahmen des dualen Studiums bieten sowohl Hochschulen als auch Unternehmen ihren dual Studierenden zahlreiche Möglichkeiten, internationale und interkulturelle Erfahrungen zu sammeln, etwa durch Auslandssemester, Praxisaufenthalte im Ausland oder interkulturelle Seminare.

Internationales

Das Plus durch Internationalität

Internationale Erfahrung ist wichtig und hebt Sie von der Menge der Absolvent/innen ab. Heutzutage verlangen sowohl große Konzerne als auch immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen internationale Handlungskompetenzen von Ihren Fachkräften. Auslandsaufenthalte bieten Ihnen aber auch persönlich mehrere Vorteile:

  • Kennenlernen einer anderen Kultur
  • Erlernen einer Fremdsprache / Stärkung der Fremdensprachenkenntnisse
  • Ausbau sozialer Kompetenzen
  • Gewinnung neuer Freunde
  • Kennenlernen ausländischer / fremder Arbeitsprozesse und/oder Hochschulabläufe
  • Denken in anderen, neuen Strukturen und Erweitern des eigenen Horizonts
  • Vorteile auf dem Arbeitsmarkt gegenüber Absolvent/innen, die nicht im Ausland waren - besonders relevant bei Bewerbungen bei international tätigen Unternehmen
  • Blick über den Tellerrand - fördert und stärkt die Persönlichkeit
  • Kostenersparnis durch Praxistätigkeit und/oder Austauschprogramme (z.B. ERASMUS) im Gegensatz zu Bereisen der Länder nach dem Studium

 

Foto: Technische Hochschule Deggendorf (Peter Schinzler Photography, München)

Internationalität an den bayerischen Hochschulen

  • Internationaler Studienfokus:
    Die meisten Hochschulen bieten Studiengänge mit einem deutlichen internationalen Fokus an (Beispiele: "Internationales Bauwesen" oder "International Business Management"). Diese eignen sich besonders für einen Auslandsaufenthalt während der Praxis- oder Studiensemester.
  • Fremdsprachliche duale Studienangebote:
    Das Angebot an fremdsprachlichen Vorlesungen in klassischen Studiengängen steigt - und somit die Möglichkeit, Fachvokabular in einer anderen Sprache bereits während des Studiums zu erlernen. An einigen Hochschulen ist es teils zudem möglich, englischsprachige Studiengänge dual zu studieren. Eine Übersicht der englischsprachigen Studiengänge finden Sie unter http://www.studieren-in-bayern.de Sollte einer der aufgeführten Studiengänge für Sie interessant sein, setzen Sie sich mit dem dualen Ansprechpartner der jeweiligen Hochschule in Verbindung. Dort werden Sie gerne beraten.
  • Studiensemester im Ausland:
    In fast allen Bachelorstudiengängen ist es möglich, ein Auslandsstudiensemester zu integrieren. Was man wissen sollte: Aus zeitlichen Gründen ist es für dual Studierende eine besondere Herausforderung, ein Auslandsstudiensemester zu organisieren und in das Studium zu integrieren. Es ist aber in jedem Falle möglich, und viele dual Studierende machen auch von den ausländischen Hochschulkooperationen Gebrauch. Dies sollten Sie am besten mit dem International Office Ihrer Hochschule besprechen. Mitspracherecht bei dieser Entscheidung hat zudem auch das Unternehmen, da Sie ggf. während der Semesterferien nicht am Unternehmen tätig sein können oder sich Ihre Regelstudienzeit um ein Semester verlängert.
  • Sprachkurse, Business English und interkulturelle Seminare:
    Eine weitere Möglichkeit sich internationale Handlungskompetenzen anzueignen, besteht darin, Sprachkurse oder interkulturelle Seminare an der Hochschule zu besuchen. Diese werden von mehreren Hochschulen fakultativ angeboten.
  • Tandempartnerschaften:
    Um ausländische Studierende besser an den Hochschulen zu integrieren, fördern einige Hochschulen oder Hochschul-Vereine Tandempartnerschaften zwischen deutschen und ausländischen Studierenden. Erkundigen Sie sich auch hier an Ihrer Hochschule, welche Alternativen und Möglichkeiten es gibt.

Internationalität im Unternehmen

  • Praxissemester im Ausland:
    Alternativ oder zusätzlich bieten rund ein Drittel aller Unternehmenspartner von hochschule dual auch die Möglichkeit, Praxisphasen an ausländischen Standorten oder bei ausländischen Zulieferern zu verbringen. Besonders eignet sich der Auslandsaufenthalt für das Praxissemester oder die zweimonatigen Semesterferien im Sommer. Die verschiedenen Möglichkeiten müssen Sie jedoch frühzeitig mit dem Arbeitgeber und Ihrer Hochschule besprechen.
  • Auslandsbezug in der betrieblichen Ausbildung:
    Um ihre zukünftigen Mitarbeiter auf ein internationales Handlungsfeld vorzubereiten, bieten einige Unternehmen die Möglichkeit, dual Studierende in das auslandsbezogene Tagesgeschäft und internationale Projekte einzubinden. Zudem ist es in manchen Unternehmen möglich, Themen für die Projekt- und Abschlussarbeiten mit internationalem Bezug auszuwählen.