Hochschule dual - Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft

Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft

Neuigkeiten

30.04.2019

Verbundstudium im E-Commerce gestartet

Ab sofort können Studieninteressierte an zehn bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern ein Bachelorstudium in Betriebswirtschaft, Digital Business oder Handelsmanagement mit einer Ausbildung zum Kaufmann/-frau im E-Commerce verbinden. An den Berufsschulen in Lichtenfels und Neuburg a.d. Donau werden dafür spezielle Klassen eingerichtet.

Der digitale Handel ist eine Wachstumsbranche und speziell ausgebildete Fachkräfte sind gesucht. Der neue Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im E-Commerce trägt den neuen Tätigkeitsfeldern in Produktion, Handel und Dienstleistung Rechnung. Um auch den akademischen Nachwuchs für die digitale Wirtschaft zu qualifizieren, geht im August 2019 in Bayern ein ausbildungsintegrierendes Verbundstudium nach den Qualitätsstandards von hochschule dual an den Start. In 4,5 Jahren kombinieren Studierende eine kaufmännische Ausbildung im E-Commerce mit einem Bachelorstudium in Betriebswirtschaft, Digital Business oder Handelsmanagement.

 

Ein großer Vorteil dieses Modells sind die speziellen Berufsschulklassen. So können die dual Studierenden kompakt und zielgerichtet auf die IHK-Prüfungen vorbereitet werden. Der fachliche Unterricht vor Studienbeginn ermöglicht dazu auch den fließenden und erfolgreichen Übergang in das Studium

 

Kooperation Bayern Nord

Berufsschule Lichtenfels und

- Ostbayerische Technischen Hochschule Amberg-Weiden
- Hochschule Coburg
- Hochschule Hof
- Technische Hochschule Nürnberg Simon Ohm

>> Ausführliche Informationen und Ansprechpartner

 

Kooperation Bayern Süd

Das berufliche Schulzentrum Neuburg a. d. Donau und

- Hochschule Augsburg
- Technischen Hochschule Deggendorf
- Technische Hochschule Ingolstadt
- Hochschule München
- Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg
- Technische Hochschule Rosenheim 

>> Ausführliche Informationen und Ansprechpartner