Das Stipendiatenmodell
des I.C.S.

Hierbei handelt es sich um ein Förderprogramm des Studiums mit vertiefter Praxis. Die am Modell beteiligten Hochschulen schlagen nach den ersten Semestern die besten Studierenden als Stipendiat*innen für das Förderprogramm vor. Das Auswahlverfahren findet meist im 3. Semester statt. Es wird mit Kandidat*innen ihrer Wahl einen Fördervertrag geschlossen, der über die letzten zwei bis vier Semester des Studiums läuft.

Gesamte Studiendauer: 3,5 Jahre Förderzeit: 1,5 bis 2 Jahre.

Der Praxisanteil liegt in der Förderphase meist bei über 60%. In dieser Zeit lernen die Nachwuchskräfte bereits intensiv die Arbeitsabläufe und Prozesse im Unternehmen kennen und der Praxispartner im Gegenzug das Potential des Studierenden. Die betrieblichen Einsätze verteilen sich auf die vorlesungsfreie Zeit, das Praxissemester und die Zeit der Abschlussarbeit.

Die betrieblichen Einsätze verteilen sich auf die vorlesungsfreie Zeit, das Praxissemester und die Zeit der Abschlussarbeit. Zwischen dem Praxispartner und dem Studierenden können im Hinblick auf die Unternehmensziele besondere Studienschwerpunkte vereinbart werden. Die Teilnahme am Stipendiatenmodell ist an ausgewählten Hochschulen (siehe unten) möglich. Ein Großteil der Angebote läuft über den Förderverein I.C.S. (International Co-operative Studies, nähere Informationen unter: www.ics-ev.de).

Verfügbarkeit

Das I.C.S.- Modell wird derzeit von mehreren Hochschulen in zahlreichen Studiengängen (Bachelor, Master) in Kooperation mit dem I.C.S. (Förderverein International Co-operative Studies) und renommierten Partnerunternehmen praktiziert:


Studienplatz
Portal


Noch Fragen?


Unter unseren FAQ finden Sie viele Antworten. Das Team von hochschule dual steht Ihnen für weitere Fragen sehr gerne persönlich zur Verfügung.